TUXEDO Computers bringt eine neue Hochleistungsmaschine auf den Markt: Das TUXEDO Stellaris mit Aluminiumgehäuse als 15-Zoll-Gerät bietet vielfältige Möglichkeiten.

Erster mobiler TUXEDO Highend-Gamer und Hochleistungs-Workstation mit neuer AMD Ryzen 5000H- oder Tiger Lake H45-CPU.

Optomechanische Tastatur und hochauflösendes 3K-Display

Mit dem 3K-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln wird auch bei kleiner Schrift eine sehr gute Lesbarkeit erzielt und ist es bei Einsatz von Kreativsoftware für Video- oder Bildbearbeitung sowie für Content Creation von Vorteil.

Für Gamer und Vielschreiber eignet sich die optomechanische Tastatur mit extra langem Tastenhub, da sie der Tastatur von Desktops nachempfunden ist. Auch können sich Kunden über den Nummernblock freuen. Zudem profitieren sie von sogenannten Silent-Switches: hörbare Tastengeräusche sind besonders gut gedämpft und selbst laute Anschlage werden als moderat wahrgenommen. Daher ist das Stellaris gut für ruhige Umgebungen geeignet.

„Egal, ob man sich beim Gaming verausgaben will oder an einem intensiven Projekt arbeitet – unser Stellaris 15 wird den Anforderungen gerecht.“ Herbert Feiler, Geschäftsführer TUXEDO Computers

93 Wh Akku für lange Kapazitäten

Dank des intern verschraubten Lithium-Ionen Akkus mit 93 Wh Kapazität hält das Linux Gaming-Notebook nahezu einen vollen Arbeitstag durch. Daher sind bis zu 8 Stunden Laufzeit möglich (Idle) und 6 Stunden bei mittlerer Helligkeit und moderater Arbeit.

Intel oder AMD?

Nutzer und Nutzerinnen haben die Wahl zwischen der Tiger Lake Intel Core i7-11800H oder der AMD Ryzen 7 5800H CPU sowie Ryzen 9 5900HX, die in den Bereichen Leistung und Energieeffizienz punkten sowie für Content Creation und Gaming gleichermaßen geeignet sind. Die CPUs bearbeiten mittels virtueller Aufgabenteilung bis zu 16 Prozesse gleichzeitig.

Auch bei der Grafikkarte haben Kunden und Kundinnen die Möglichkeit eine NVIDIA GeForce RTX 3060, 3070 oder 3080 einsetzen zu lassen – je nach Wunsch und Bedarf. Das Stellaris bietet dabei mit der NVIDIA GeForce RTX 3080 in der höchsten TGP-Konfiguration mit bis zu 165 Watt und 16 GB GDDR6 Grafikspeicher derzeit maximal mögliche Grafikleistung.

Umfassende Austattung

Die Universalschnittstelle Thunderbolt 4 beim Stellaris mit der Intel Tiger Lake-CPU bietet Datengeschwindigkeiten und mittels DisplayPort die Anschlussmöglichkeit für bis zu zwei Monitore via MST/DaisyChain Technologie. Zusammen mit HDMI 2.0 lassen sich drei externe Monitore verbinden. Datenseitig steht zusätzlich der USB-C-3.2-Gen2-Anschluss und drei weitere USB -Typ-A-Ports sowie ein Kartenleser zur Verfügung.
Des Weiteren sind bis zu 64 GB DDR4 RAM möglich sowie zwei M.2 2280 SSDs einsetzbar.

Individualisierung möglich!

TUXEDO Computers bietet Kunden und Kundinnen die Möglichkeit ihrem Gerät einen persönlichen Touch zu geben:

So kann ein eigenes Logo oder Bild auf den Displaydeckel gelasert oder über ein beständiges Mehrfarbdruckverfahren aufgebracht werden. Auch ein eigenes Tastaturlayout ist möglich.
Diese Option steht bei der Konfiguration und Bestellung zur Auswahl. Der Support meldet sich nach getätigter Bestellung gesondert mit weiteren Informationen und Instruktionen.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Jetzt vorbestellbar ab 1799 Euro!
Das Stellaris kann ab sofort konfiguriert und vorbestellt werden. Verfügbar ist das Gerät dann ab 15. Juli 2021 und kann mit einer Fertigungszeit von typischerweise 3 Wochen ausgeliefert werden.

Die Einstiegskonfiguration beginnt bei 1799,- Euro und umfasst neben dem Intel Core i7-11800H und der NVIDIA GeForce RTX3060 noch eine 250 GB NVMe PCIe sowie 8 GB Arbeitsspeicher.