Die anhaltende COVID-19-Pandemie rückt aktuell die Notwendigkeit von Home Office und Fernarbeit mehr denn je ins Rampenlicht. Damit Unternehmen unter diesen Voraussetzungen die Zusammenarbeit weiterhin effizient gestalten sowie einen reibungslosen Arbeitsablauf und Informationsaustausch gewährleisten können, verlängert ONLYOFFICE die Testphase der SaaS-Version (ONLYOFFICE Cloud Services) auf 180 Tage. Während der kommenden sechs Monate kann die Probephase jederzeit unter folgendem Link gestartet werden: https://www.onlyoffice.com/cloud-office.aspx?utm_source=blog&utm_medium=social&utm_campaign=6m_trial

Das Service-Paket ONLYOFFICE Cloud Service enthält umfassende  Kollaborationsfunktionen für die effiziente Fernzusammenarbeit: Ein leistungsstarkes Cloud-Office mit Online-Editoren, diverse Produktivitätstools sowie sicheres Hosting auf AWS für bis zu 50 aktive Nutzer auf dem Portal. Die Anzahl der Gastnutzer ist unbegrenzt. Für Dateien stehen 20 GByte Speicherplatz zur Verfügung. Für zusätzliche Unterstützung bei der Anwendung des ONLYOFFICE Cloud Service offeriert der Anbieter eine Kontaktmöglichkeit für technischen Support, Live-Webinare sowie  Demos auf seiner Internetseite.

Für Schulen – deren Lehrkräfte in diesen Wochen vor besonderen Herausforderungen stehen, ihren Unterricht zu gestalten und Lehrmaterial auszutauschen –  ist der ONLYOFFICE Cloud Service grundsätzlich kostenlos. Dies gilt auch für Non-Profit-Organisationen. Weitere Informationen zu ONLYOFFICE für Bildungseinrichtungen finden Sie hier: https://www.onlyoffice.com/education.aspx?utm_source=blog&utm_medium=social&utm_campaign=6m_trial.

Für die Verwendung von ONLYOFFICE-Applikationen ist die Registrierung unter folgendem Link möglich: https://www.onlyoffice.com/de/registration.aspx