Die quelloffene Cloud-Office-Lösung ONLYOFFICE veröffentlicht die neue Version 6.1 ihrer Dokumenteneditoren als Online- und Desktop-Applikation. Als wichtigste Neuerung gilt das Feature “Planansicht”, das als Pro-Funktion verfügbar ist und mit dem Nutzer eigene Filter auf Tabellen anwenden können, ohne die Ansicht für andere Mitbearbeiter zu verändern. Außerdem erhalten die Editoren eine Reihe von Features, die vor allem das wissenschaftliche Arbeiten erleichtern: Dazu zählen verbesserte Diagrammfunktionen zur Datenauswertung, Endnoten und Querverweise in Textdokumenten, Autokorrekturen für mathematische Gleichungen sowie zusätzliche Überprüfungsoptionen für alle Editoren. Die Desktop-Editoren von ONLYOFFICE unterstützen seit dem neuesten Update zudem Apples Silicon-Architektur und laufen damit auch auf macOS-Systemen mit ARM-Prozessoren.

Tabelleneditor: Planansicht für eigene Filter und verbessertes Arbeiten mit Diagrammen

Der Tabelleneditor verfügt ab sofort über das Pro-Feature “Planansicht”, mit dem Nutzer eigene Filteransichten von Tabellen erstellen können, ohne dass diese sich auf die Ansicht anderer Mitbearbeiter auswirken. Nutzer können verschiedene Planansichten abspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufrufen. So lassen sich auch mehrere Ansichten für andere Nutzer erstellen, um beispielsweise einen schnellen Überblick über die wichtigsten Informationen zu ermöglichen.

Weiterhin wurde die Arbeit mit Diagrammdaten in der neuen Version verbessert. Datenreihen und -kategorien können nun beliebig bearbeitet und neu angeordnet werden. Ebenso können Nutzer die Darstellung von Daten verändern, indem sie Zeilen und Spalten vertauschen.

Dokumenteneditor: Endnoten, Querverweise und Zeilenzahl neben dem Dokument

Nutzern steht im Dokumenteneditor ab sofort eine Reihe neuer Referenztypen zur Verfügung, welche besonders die Arbeit im akademischen Kontext erleichtern. So lassen sich nun Endnoten einfügen, die am Ende eines Abschnitts oder des Dokumentes angezeigt werden. Bestehende Fußnoten können jederzeit in Endnoten umgewandelt werden – oder andersherum. Querverweise hingegen verlinken innerhalb eines Dokuments auf andere Abschnitte, Abbildungen oder Tabellen.

Darüber hinaus kann der Dokumenteneditor nun die Zeilen in einem Dokument automatisch zählen und die Zeilenzahlen neben dem Dokument anzeigen. Dies ist nützlich, wenn Nutzer sich auf bestimmte Zeilen z.B. in einem juristischen Vertrag beziehen müssen.

Zusätzliche Überprüfungsfunktionen und ARM-Support für macOS

Sämtliche Editoren erhalten zudem neue Überprüfungsfunktionen. So können Nutzer ab sofort jetzt die Autokorrektureinstellungen für mathematische Gleichungen anpassen und entscheiden, welche Ausdrücke als Funktionen erkannt werden sollen. Ebenso können Nutzer nun wählen, ob die Autokorrektur bereits während der Eingabe aktiv ist und beispielsweise automatisch nummerierte oder Aufzählungslisten erstellt.

In der neuen Version 6.1 von ONLYOFFICE Desktop-Editors wurde zudem die Unterstützung von Apples Silicon-Architektur hinzugefügt. Damit lässt sich die Desktop-Applikation auch auf macOS-Systemen mit ARM-Prozessoren verwenden.

Android-App “ONLYOFFICE Documents” wird mit neuem Präsentationseditor zu vollwertigem Mobile-Office

Zusätzlich zur Version 6.1 veröffentlicht ONLYOFFICE auch ein umfangreiches Update seiner Android-App. Eine zentrale Neuerung bildet der native Präsentationseditor, welcher den mobilen Dokumenten- und Tabelleneditor ergänzt und ONLYOFFICE Documents somit zu einer vollumfänglichen mobilen Office-Lösung ausweitet. Die App ist kostenlos und kann im Google Play Store sowie in der HUAWEI AppGallery heruntergeladen werden.