Hochgeschwindigkeitsnetze und Cloud-Infrastrukturen bilden heute gemeinsam das erfolgskritische Rückgrat der digitalen Transformation in Unternehmen und stehen damit im Zentrum jeder zukunftsgerichteten IT-Strategie. Mit der Fortentwicklung ihres Leistungsportfolios zu einem ganzheitlichen End2End-Lösungsangebot erweitern der Kölner Cloud-Provider gridscale und der Berliner Netzwerkspezialist und Managed Service Provider KAEMI ihre Zusammenarbeit um ein attraktives Gesamtangebot mit höchstem Kundennutzen.

So stehen gridscale-Kunden über die IaaS- und PaaS-Dienste der Cloud-Plattform hinaus ab sofort auch umfangreiche Komplettservices rund um Design und Konfiguration wie auch das laufende Management und Monitoring ihrer WAN/LAN-Architekturen zur Verfügung. Software-definierte Netzwerke bieten dabei große Flexibilität in der Umsetzung und effizienten Nutzung individueller Netztopologien. Von der sicheren externen Steuerung der Firmenstandorte und latenzarmen Datenanbindungen von Geschäftsanwendungen bis hin zu anspruchsvollen Multi-Cloud-Szenarien in Verbindung mit Zero-Trust Security Strategien.

Betriebsmodelle für integriertes Cloud- und Netzwerkmanagement in jedem gewünschten Servicegrad

„Das Firmennetzwerk ist die sensible Achillesferse sowohl für geschäftskritische Business-Applikationen wie auch im Umfeld von IoT, Industrie 4.0 und Edge Computing. Das intelligente Routing des Datenverkehrs über ein hybrides Netzdesign aus Internet Access, z.B. Glasfaser, Breitband, LTE und künftig 5G erhöht die Performance, die Konnektivität und Sicherheit im IT-Betrieb und senkt zugleich die Gesamtkosten ganz erheblich“ erläutert Sven Launspach, CEO der KAEMI GmbH. „Denn die neue Flexibilität im Netz folgt mit ihrem beliebig skalierbaren, jeweils bedarfsabhängigen Abruf von Bandbreite dem gleichen Paradigma wie das Cloud Computing bei gridscale.“

Gemeinsam mit den Kundenunternehmen entwickeln die Spezialisten von gridscale und KAEMI daher Betriebsmodelle für integriertes Cloud- und Netzwerkmanagement in jedem gewünschten Servicegrad. Das Angebotsspektrum reicht dabei von der Bereitstellung der SD-WAN Softwareanwendung bis zum Full Managed Service und einer vollumfänglichen Orchestrierung der gesamten Cloud- und Netzinfrastruktur.

„Gerade unsere Mittelstandskunden suchen hier nach Unterstützung durch fachkundige Expertenhilfe und schnell einsetzbare, einfach bedienbare Softwaretools“, kommentiert gridscale COO Felix Kronlage-Dammers die neue Zusammenarbeit mit KAEMI. “Die SD-WAN Lösungen ergänzen unser Angebot um einen wichtigen Infrastrukturbaustein. Zugleich freuen wir uns, das über die Kompatibilität der Technologien hinaus auch die kundennahe Hands-On-Mentalität von KAEMI so gut zu unserem eigenen Selbstverständnis bei gridscale passt.“