Praxisorientierung, Internationalisierung und intelligente Ressourcennutzung stehen im Fokus von Lehre und Forschung an der Hochschule Hof. Das breitgefächerte und interdisziplinäre Studienangebot reicht von Wirtschaft und Wirtschaftsrecht bis hin zu Informatik und Ingenieurwissenschaften.
Das Institut ist das Kompetenzzentrum der Hochschule Hof für die Anwendung und Entwicklung von Informationssystemen, kurz „iisys“ genannt.
Wir bilden die Brücke zwischen der internationalen Forschung und Entwicklung und der Nutzung in Organisationen und Unternehmen.
Über unser starkes Netzwerk erreichen wir die Unternehmen (über-) regional und begeistern sie als Partner für Drittmittelprojekte. So gewährleisten wir den notwendigen Forschungstransfer. Unsere Forschungstätigkeiten finanzieren wir erfolgreich selbständig durch das Einwerben von Drittmittelprojekten. Wir machen IT-getriebene Innovationen für unsere Projektpartner nutzbar.

Tätigkeitsschwerpunkte

Wir bevorzugen interdisziplinäre Projekte um integrierte, ganzheitliche Lösungen zu erzeugen, die auch über das Projektende hinaus Nutzen stiften und von IT-Partnern unseres Netzwerks weitergeführt werden können.
Software- und Systemhäuser agieren dabei als Multiplikatoren, so dass die Weiterentwicklung bzw. der Service über den kompletten Produktlebenszyklus sichergestellt ist.
Über die technischen Fragen hinaus berücksichtigen wir auch gesellschaftliche Auswirkungen, ethische und rechtliche Fragestellungen sowie eine nachhaltige Ausrichtung.
Aktuelle Anwendungsgebiete für unsere Forschungen liegen in den Bereichen Mobilität, Produktion, Gesundheit und Weiterbildung.
Technologisch sind wir breit aufgestellt von mobilen Anwendungen zur Datenerfassung über Big Data Cluster bis hin zur Auswertung mit statistischen Verfahren oder maschinellem Lernen.

Hauptprodukte

Das iisys ist in einer Reihe großer Forschungsprojekte engagiert. Dazu zählen „Mobilität Digital“ in dem neue Konzepte für den öffentllichen Personennahverkehr untersucht werden, um die Mobilität im ländlichen Raum wirtschaftlicher, attraktiver und umweltfreundlicher zu gestalten. Im Projekt Kopfschmerzradar werden die Ursachen von Migräne bzw. Clusterkopfschmerzen mit großer Stichprobengröße erforscht. Im Bereich Industrie 4.0 entstehen Lösungen für Condition Monitoring, Predictive Maintenance, sowie ein hochkonfigurierbares Manufacturing Execution System. Im Projekt „Heimdall“ entsteht ein System, das den Menschen bei der Lösung von Datenauswertungsproblemen, indem es vom Menschen erzeugten Strukturen analysiert und ihm beim Suchen und Anwenden weiterer Analysekomponenten assistiert. Im Projekt AktMel – „Online-Zugriff auf aktuelle Daten der Einwohnermeldeämter“ ist das Ziel, anonymisierte, geocodierte Einwohnerdaten bei der Infrastrukturplanung zu nutzen.

Kontakt

Prof. Dr. René Peinl
Telefon: +49 9281 4094820
rene.peinl@hof-university.de

Hochschule Hof, Institut für Informationssysteme (iisys)
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof
Telefon: +49 9281 4093000
mail@hof-university.de

Website
Facebook