Europa braucht eine neue Generation von Informationstechnologie als Nachfolgemodell zu der von zentraler Kontrolle geprägten Digitalisierung mit der Möglichkeit für Kontrolle und Gestaltung durch alle, die es betrifft. Das ist unsere gemeinsame Vision und dafür arbeiten wir als Open Source Business Alliance die letzten 10 Jahre. Open Source ist der Schlüssel dazu. Mit Hilfe von Open Source schafft Europa damit eine hochmoderne, anpassungsfähige und zukunftsfähige Informationstechnologie, die dem Gemeinwohl sowie der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit dient.

Auf dem diesjährigen Open Source Day blickt unser Verbandsvorsitzender Peter Ganten zurück auf zehn erfolgreiche Jahre Verbandsarbeit. Und wir haben bekannte Referentinnen gewonnen, die mit uns gemeinsam einen Blick in die Zukunft werfen. Ann Cathrin Riedel vom LOAD e.V. erörtert, warum sich unsere liberale Demokratie nur mit Open Source schützen läßt. Adriana Groh vom New Institute spricht über den Souvereign Tech Fund und Anika Krellmann von der KGSt stellt ihre Studie zu Open Source in Kommunen vor. Allen Beiträgen ist gemeinsam, dass sie die politischen und wirtschaftspolitischen Handlungsfelder aufzeigen, die in aktuell und in den nächsten Jahren in den Blick genommen werden müssen. Anschließend haben alle Teilnehmer in den Austausch mit den Referenten zu treten.

Das Programm

16:30

Begrüßung durch Rico Barth, Vorstand der OSB Alliance

16:35

Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender der OSB Alliance: Open Source Business und Digitale Souveränität

16:55

Videogruß der SUSE

17:05

Ann Cathrin Riedel, Vorsitzende LOAD e.V.: Digitale Souveränität aus demokratischer Verpflichtung

17:30

Adriana Groh, Projektleiterin The New Institute: Digitale Souveränität stärken heißt in offene digitale Infrastrukturen investieren – warum wir einen Sovereign Tech Fund brauchen – Vorstellung der am 16.11.21 veröffentlichten Machbarkeitsstudie zur Prüfung eines Förderprogramms für offene digitale Basistechnologien als Grundlage von Innovationen und digitaler Souveränität

17:55

Anika Krellmann, Referentin KGSt: Kommunen auf dem Weg zu mehr OSS – Zentrale Handlungsfelder

18:15

Fragen und Diskussionen

19:00

Get together

Der Open Source Day 2021 ist als hybrides Event ein Novum. Das Event vor Ort im alten Umspannwerk Ost in Berlin rundet ein gemeinsames Get-Together ab, bei dem wir gemeinsam zehn Jahre OSB Alliance feiern.

Wir treffen uns auf dem Open Source Day am 18.11.2021 online oder vor Ort in Berlin. Das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie und einen regen Austausch!