9070cfd3feAb sofort gibt es die IT-Service-Management-Lösung KIX4OTRS im App Center von Univention auch als vorkonfigurierte Images für verschiedene Virtualisierungstechniken.

Der Chemnitzer Service-Management-Spezialist, c.a.p.e. IT GmbH, unterstützt Anwender bei ihrem Bestreben, ihre Ressourcen durch Virtualisierung effizienter zu nutzen. Dafür entwickelt und betreut die cape IT den ITIL-konformen Open-Source-Servicedesk KIX4OTRS. Die Software gibt es nicht mehr nur für definierte physische Umgebungen mit Univention Corporate Server (UCS). Ab sofort lassen sich auch vorkonfigurierte Images für virtuelle Maschinen auf Basis von VMware, ESX, VirtualBox und KVM herunterladen, wo UCS exklusiv nur mit KIX4OTRS als Stand-Alone-Lösung getestet werden kann.

KIX4OTRS steht dann im vollen Umfang zur Verfügung. Das System umfasst ein effizientes Ticketsystem, eine Configuration Management Database (CMDB) und Workflow-Management. Interessenten können die KIX4OTRS-Images in ihren virtuellen Umgebungen kostenlos und intensiv für 60 Tage testen. Danach ist eine Maintenance-Subscription erforderlich. Den Support für KIX4OTRS bzw. Schulungen für Administratoren und Nutzer bietet cape IT zusätzlich an.

„Mit KIX4OTRS-Images für unterschiedliche Virtualisierungslösungen ermöglichen wir den Anwendern einen schnellen Zugriff zu einem eigenen Testsystem, wo sie ihre IT-Anforderungen abbilden können und danach in die Produktion übernehmen können.“, sagt Rico Barth, Mitbegründer und -geschäftsführer von cape IT.

Gleichzeitig kündigt cape IT an, in Kürze die gegenwärtige Version 6 von KIX4OTRS im Univention App Center durch das Release 7 zu ersetzen. Durch das Upgrade gehen keine individuellen Anpassungen verloren. Im ersten Schritt installiert sich die aktuellere Version in einem eigenen Verzeichnis. Die ursprüngliche Version bleibt dabei unberührt, es wird lediglich eine Umleitung zur neuen Version eingerichtet. Im zweiten Schritt können Anwender die Daten und Einstellungen aus der alten in die neue Version übertragen. So bleibt die Vorgängerversion als Rückversicherung unangetastet, während das aktuelle System mit den vorhandenen Daten befüllt wird und sich gegebenenfalls neue Einstellungen vornehmen lassen.

„Als ITIL-konforme, integrierte Lösung ist KIX4OTRS darauf angelegt, die Prozesse in der IT effizient zu gestalten“, erklärt Rico Barth. „Weniger Aufwand bei der Administration gehört dazu. Deshalb haben wir auch ein Verfahren entwickelt, damit Anwendern bei Upgrades eine Wiederholung von Einrichtungsprozeduren erspart bleibt und ihnen ein Fallback ermöglicht.“

Das System lässt sich zur umfassenden Abbildung von IT-Prozessen mit Lösungen für ERP, CRM, Inventarisierung oder CTI verbinden. Mittels des Moduls Inventory Sync integriert sich zum Beispiel das Client-Management-System „opsi“ vom Mainzer Unternehmen uib, das ebenfalls im Univention App Center zur Verfügung steht. Hardware- und Softwareinformationen der IT sind damit in beiden Lösungen gleichermaßen sichtbar.