Der IaaS- und PaaS-Anbieter aus Köln bietet seinen Partnern ab sofort ein neukonzipiertes Benutzer-Interface. Es wurde eigens für Systemhäuser, Agenturen und andere Reseller der gridscale Cloud-Infrastruktur entwickelt.
Die intuitiv bedienbare Oberfläche bietet Partnerunternehmen eine ungewöhnlich einfache und transparente Verwaltung ihrer Kunden und Mandanten sowie das professionelle und kundennahe Management ihres gesamten Cloud-Geschäfts.

Das neue Partner Panel richtet sich unter anderem an Managed Service Provider und Agenturen. Mögliche Einsatzbereiche sind eCommerce-Angebote und andere IT-Dienstleistungen für Endkunden rund um eine Cloud-Plattform. Auch Konzerne, die eine unternehmensweite Cloud-Technologie einführen und managen wollen, können diese mit dem Panel in getrennten Organisationseinheiten verwalten.

Intuitive Bedienung ohne aufwändige Einarbeitung

Für COO Felix Kronlage-Dammers ist das neue Panel ein wichtiger Schritt, um die gridscale Public Cloud als attraktive und besonders komfortabel handhabbare Alternative zu den globalen Cloud-Computing-Diensten abzugrenzen: “Unsere Mission ist es, unseren Partnern und ihren Kunden schnelle, zuverlässige und sichere Lösungen mit einer intuitiven Oberfläche zur Verfügung zu stellen. Das gilt sowohl für die eigentliche Konfiguration der technischen Cloud-Infrastruktur wie auch für die Administration der jeweiligen Kunden und Mandanten auf der Plattform.”

Alles Wichtige im Griff und jederzeit im Blick

Aus Perspektive des Betreibers einer Cloud-Infrastruktur gibt es zwei Ebenen, die für ihn wichtig sind: die Definition der Nutzungsoptionen, Zugriffsrechte und berechneten Preise für seine Endkunden sowie die transparente Kontrolle seiner eigenen wirtschaftlichen Kennzahlen. Das anpassbare Dashboard des gridscale Partner Panels liefert Betreibern einen schnellen Überblick über ihre Geschäftsentwicklung und die in Anspruch genommenen Cloud-Ressourcen. Top-Kunden können nach Umsatz sortiert angezeigt werden. Eine Festlegung favorisierter Mandanten ermöglicht einen Schnellzugriff auf aktuelle und wichtige Projekte. Preisvorlagen, Leistungsumfang und technische Features lassen sich für jeden einzelnen Endkunden unkompliziert einstellen. Die Rechnungsstellung wird nahtlos in die Buchhaltung integriert.

Eigenständiger Cloud Provider durch White-Label-Option

Systemhäuser, Managed Service Provider und Agenturen können die gridscale Partner-Option in zwei Varianten nutzen. Neben dem Standard-Reseller-Modell mit einheitlicher Bedienoberfläche für Endkunden bietet gridscale zusätzlich auch eine White-Label-Option an. Mit ihr treten bereits heute hunderte Systemhäuser, Agenturen und Managed Service Provider als eigenständiger Cloud Provider auf. Das Design und Erscheinungsbild  der gridscale Plattform werden dafür individuell an die jeweiligen Unternehmensidentitäten angepasst.

„Die Handhabung der gridscale Cloud-Infrastruktur ist sowohl für Reseller als auch Endkunden sehr einfach und ohne Einarbeitung möglich”, erklärt Felix Kronlage-Dammers den Vorteil des neuen Interfaces. “Es ist uns wichtig, dass man für unsere Plattformen weder ein IT-Studium noch eine aufwändige Schulung oder Zertifizierung benötigt.”