Thomas Köster, Mitarbeiter der Geschäftsstelle für den Öffentlichen Dienst der SVA - SVA System Vertrieb Alexander GmbH

Herzlich willkommen bei der OSB Alliance! Stellst Du Dich und Dein Unternehmen kurz vor?

Gern. Erlaubt mir aber zunächst, mich für das herzliche Willkommen und die wirklich gute Zusammenarbeit von Tag eins an zu bedanken. Wir freuen uns alle sehr auf den gemeinsamen Weg!

Die SVA System Vertrieb Alexander GmbH ist ein inhabergeführtes Systemhaus mit bundesweit 26 Standorten. In den letzten Jahren hat das Unternehmen ein enormes Wachstum, sowohl quantitativ als auch qualitativ hingelegt. Das liegt eben nicht nur am stetigen Wachstum der Branche, sondern, nach meiner Überzeugung, vor allem an einer Unternehmenskultur, die total auf Respekt und Wertschätzung der Mitarbeiter ausgelegt ist. Wir kommen vom klassischen Systemhausgeschäft, aber haben früh auch die Themen drumherum bedient und teilweise entwickelt. Dazu zählen Systemintegrationsprojekte für Fachanwendungen, eigene Produktentwicklungen, Big Data Analytics und IoT oder auch Agile IT und Software-Entwicklung mit und für unsere Kunden. Unser Anspruch ist es deshalb, den Wandel von ITK mit unseren Kunden zu begleiten und zu gestalten, vom Design bis hin zur Umsetzung und dem Betrieb.

Ich selbst bin Mitarbeiter der Geschäftsstelle für den Öffentlichen Dienst der SVA und betreue Kunden der mittelbaren und unmittelbaren Bundesverwaltung. Nach Stationen in der direkten Politikberatung und in der Verwaltung habe ich bei der SVA eine Heimat gefunden, wo ich Ideen nicht nur generieren darf, sondern diese auch aktiv umsetzen kann.

Was bedeutet für Dich digitale Souveränität?

Das Thema Open Source hat enorm an Bedeutung gewonnen. Auch weil die Community längst bewiesen hat, dass sie hocheffiziente und verlässliche Lösungen herausbildet. Digitale Souveränität geht aber noch darüber hinaus. Das fängt bei der Bildung an. Da gibt es tolle Konzepte und erste Erfahrungen, wie wir schon in der grundständigen Ausbildung den Umgang mit IT und Medien ganz neu vermitteln müssen. Die Regulierung von Datenschutz bis IT-Sicherheit zahlt auch auf digitale Souveränität ein. Und nicht zuletzt die technologische Souveränität, und da sprechen wir eben von viel, viel mehr als Router im 5G-Kernnetz.

Resilienz ist das zentrale Thema der Zeit: Politik und Verwaltung haben erlebt, dass wir Abhängigkeiten reduzieren müssen und gleichzeitig den Digitalisierungsschub fortsetzen müssen. Hier kann die OSB-Alliance Lösungswege aufzeigen, Use Cases liefern und die so wichtige Aufklärungsarbeit leisten.

Was hat Dich davon überzeugt, Mitglied in unserem Verband zu werden?

Der Markt fragt immer häufiger nach Open-Source-Alternativen und der öffentliche Sektor möchte den aktuellen Wandel selbstbestimmter gestalten. Viele meiner Kollegen beschäftigen sich bereits mit Open Source oder engagieren sich selbst mit Beiträgen in den einschlägigen Code Repositories. Von daher war fast ein logischer Schritt, dass die SVA den Weg zum Verband gefunden hat.