Thementag „Digitale Souveränität“

Die öffentliche Verwaltung braucht souveränes Handeln, um langfristig handlungsfähig zu bleiben. Die zunehmende Digitalisierung sorgt für eine größere Abhängigkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien. Um die Abhängigkeiten von nicht-europäischen Anbietern zu beseitigen und souveränes Handeln zu gewährleisten, ist die Diversifizierung und Schaffung von Software- und Hardwarelösungen notwendig. Insbesondere durch europäische Anwendungen und Open-Source-Lösungen sollen nun die bestehenden Abhängigkeiten aufgelöst werden.

  • 14:00 Uhr Einführung in den Thementag durch den Moderator, Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber, Behörden Spiegel
  • 14:05 Uhr Vorstellung des Zentrums für digitale Souveränität, Andreas Reckert-Lodde, Leiter der Projektgruppe zur Gründung des Zentrums für digitale Souveränität
  • 14:25 Uhr Keynote, Hamarz Mehmanesh, CEO mgm technology partners

14:40 Uhr Diskussionsrunde: Digitale Souveränität – Welche Rolle spielt Open-Source und proprietäre Software?

Moderator: Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber, Behörden Spiegel

  • Dr. Gerhard Schabhüser,Vizepräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
  • Jan Pörksen, Staatsrat und Chef, Senatskanzlei Hamburg
  • Dr. Sven Egyedy, Beauftragter für die Digitalisierung im Auswärtigen Amt und die Auslands-IT/Chief Digital Officer
  • Anika Krellmann, Referentin im Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement, KGSt
  • Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender Open Source Business Alliance – Bundesverband für digitale Souveränität e.V.

Datum

Mrz 14 2022
Vorbei!

Uhrzeit

14:00 - 16:00

Lokale Uhrzeit

  • Zeitzone: Europe/Berlin
  • Datum: Mrz 14 2022
  • Zeit: 14:00 - 16:00

Mehr Info

Weiterlesen

Labels

Featured

Veranstaltungsort

Online-Konferenz
Anmelden