MariaDB

MariaDB

MariaDB Corporation Ab, führender Anbieter von Open-Source-Datenbank-Lösungen für Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performanz, hat 9 Millionen Dollar Eigenkapitalfinanzierung erhalten, um seine wachsenden Vertriebsaktivitäten und die Entwicklung seiner fortschrittlichen Technologie zu unterstützen. Das Unternehmen gibt gleichzeitig die Ernennung von Michael Howard zum Chief Executive Officer und Michael „Monty“ Widenius zum Chief Technology Officer per 1. Januar 2016 bekannt. Intel Capital und California Technology Ventures sind u.a. Investoren der vor kurzem geschlossenen Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 9 Millionen Dollar.

Howard verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in Führungspositionen in den Bereichen Unternehmenssoftware, Datenmanagement und Big Data. Er hat das Zeug, die Fortsetzung des steilen Wachstumskurses von MariaDB voranzutreiben und die marktführende Technologie-Innovation in Partnerschaft mit der MariaDB User-Community zu steuern.

„Michaels bewährter Führungsstil und sein tiefes Betriebs- und Technologie-Know-how wird es MariaDB ermöglichen, seine Position im Open-Source-Datenbank-Markt zu erweitern“, meint Scott Raskin, unabhängiges Mitglied des MariaDB Vorstands. „Mit seiner langjährigen Erfahrung, Wachstum sowohl bei privaten als auch öffentlichen Unternehmen voranzutreiben, sind wir sicher, dass MariaDB unter seiner Führung Nutzen aus den massiven Veränderungen und Chancen profitieren wird, die es im Datenmanagement-Bereich adressiert.“

„Der Querschnitt der Kundenbasis und Entwickler-Gemeinde von MariaDB ist eine kräftige Bestätigung, dass offene Produkte auf Enterprise-Niveau die Zukunft des Datenbank-Marktes sind“, sagte Howard. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem MariaDB Team und unseren Partnern, um Datenbank-Produkte zu schaffen, die Marktführer bei Innovation und Wertschöpfung sind.“

Zuletzt war Howard CEO von C9, das er zu einem der führenden Predictive Analytics-Unternehmen im CRM-Raum transformierte, was letztendlich zur Übernahme durch InsideSales führte. Zuvor war Howard CMO bei Greenplum (jetzt Pivotal), der Big Data-Sparte von EMC, tätig. Er war CEO bei Ingrian Networks und Outerbay und VP des Internet Bereiches von Veritas und von Data Warehousing bei Oracle.

Monty Widenius, Schöpfer sowohl von MySQL als auch MariaDB, wird CTO von MariaDB Corporation. Monty ist allseits als großer Fürsprecher von Open Source bekannt und war bislang Vorstandsmitglied der MariaDB Corporation sowie der MariaDB Foundation, der unabhängigen gemeinnützigen Organisation zur Förderung von Verbreitung, Schutz und Weiterentwicklung von Code, Community und dem MariaDB Umfeld. Monty entwickelte MySQL, die am weitesten verbreitete relationale Open-Source-Datenbank, die Oracle 2010 im Rahmen der Akquisition von Sun gekauft hatte. Monty ist weiterhin als Gründer und Fürsprecher auch in der MariaDB Foundation vertreten.

„Der Erfolg von MariaDB als ein Open Source Produkt geht Hand in Hand mit seiner wachsenden Beliebtheit im kommerziellen Umfeld. Künftig kann ich als Mitglied des Teams von MariaDB innovative Daten-Management Fähigkeiten schneller entwickeln und durch Fortsetzung der engen Zusammenarbeit mit der MariaDB Foundation sicherstellen, dass sie für die weltweite Entwicklergemeinschaft offen und zugänglich sind,“ meint Monty.