IT-Dienstleister für den Bund

Der ITZBund ist der zentrale IT-Dienstleister des Bundes und betreibt IT-Services für über eine Million Anwender aus Verwaltung und Industrie. Sie ist aus dem Zusammenschluss der Bundesanstalt für Informatik (Abteilung des Bundesministeriums des Innern), der Bundesanstalt für Informatik (Abteilung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur) und des Zentrums für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (Abteilung des Bundesministeriums der Finanzen) entstanden. Der ITZBund beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiter, überwiegend IT-Spezialisten, Ingenieure sowie Netzwerk- und Sicherheitsexperten.

Nextcloud

Das Speichern und Austauschen von Dokumenten ist für die Produktivität im Büro von zentraler Bedeutung. Cloud-Dienste bieten leistungsstarke Funktionen zum Synchronisieren, Freigeben und Zusammenarbeiten an Dokumenten, bergen jedoch das Risiko, die Kontrolle über Daten zu verlieren. Nextcloud löst dieses Rätsel und bietet Unternehmen eine verbesserte Produktivität ohne den Verlust der Kontrolle über die Datenlokalität und den mit öffentlichen Clouds verbundenen Zugriff.

Nextcloud bietet einen modernen Ansatz für die Zusammenarbeit, der für eine neue Generation von Mitarbeitern vertraut und einfach zu bedienen ist und es Unternehmen ermöglicht, mehrere Technologien in einer nahtlosen Plattform zu konsolidieren. Die Software ist schnell einsatzbereit integriert sich gut in bestehende IT-Infrastrukturen. Damit ist die Implementierung von Nextcloud der schnellste Weg, um das Datenhandling in Übereinstimmung mit verschiedenen Vorschriften wie GDPR und HIPAA zu bringen.

Um eine reibungslose Einführung in Organisationen zu gewährleisten, PoC’s zu beschleunigen und eine Versicherung gegen Betriebsunterbrechungen für unternehmenskritische Technologien anzubieten, haben Unternehmen Zugriff auf ein Nextcloud-Abonnement. Dies bescheinigt Compliance, verbessert die Sicherheit und vereinfacht die Wartung, was zu einer verbesserten Performance, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit führt und den Zugriff auf zusätzliche Services wie die Nextcloud Outlook-Integration, Online-Office und Consulting ermöglicht.

Nextcloud und ITZBund

Im Oktober 2016 startete der ITZBund zusammen mit Nextcloud ein Pilotprojekt für rund 5000 Nutzer, um die Funktionalität und Zuverlässigkeit des Dienstes zu testen. Nach etwa einem Jahr wurde in einer öffentlichen Ausschreibung eine endgültige Lösung ausgewählt, die Ende 2017 von Nextcloud gewonnen wurde.

Strenge Sicherheitsanforderungen waren ausschlaggebend für die Wahl von Nextcloud als Dateisynchronisations- und Freigabelösung. Ein weiteres wichtiges Anliegen war die Skalierbarkeit sowohl in Bezug auf die große Anzahl von Nutzern als auch die Erweiterbarkeit mit zusätzlichen Features, für die Nextcloud sein leistungsfähiges Apps-Konzept (mit über 100 Apps im App Store) anbietet.

Nextcloud bietet einige der stärksten Sicherheitsmaßnahmen der Branche und ist damit die ideale Lösung für Behörden oder Unternehmen, die mit Daten von Privatpersonen arbeiten.