SIX setzt zur Modernisierung der IT-Infrastruktur und schneller Einführung von Innovationen auf Red Hat

Red Hat gibt bekannt, dass der Schweizer Finanzdienstleister SIX im Zuge der Modernisierung seiner IT-Infrastruktur Red Hat Enterprise Linux als primäre Linux-Plattform einsetzen wird.

187

Red Hat gibt bekannt, dass der Schweizer Finanzdienstleister SIX im Zuge der Modernisierung seiner IT-Infrastruktur Red Hat Enterprise Linux als primäre Linux-Plattform einsetzen wird. Kernstück des Modernisierungsprogramms ist die DevOps-Strategie, die von Red Hat OpenShift Container Platform und Red Hat JBoss Enterprise Application Platform unterstützt wird.

SIX betreibt eine Infrastruktur für den Schweizer Finanzsektor und erbringt weltweit Finanzdienstleistungen für Unternehmen. Um Innovationen schneller auf den Markt zu bringen und so einen Mehrwert für Kunden und das Unternehmen zu schaffen, will SIX seine IT-Infrastruktur modernisieren, konsolidieren und standardisieren. Der Finanzdienstleister plant daher die Einführung neuer Anwendungsarchitekturen wie Microservices und Container, sowie die Optimierung der eingesetzten Private-Cloud-Technologien. Unterstützt wird das Modernisierungsprojekt durch die Einführung der DevOps-Methodik, um die Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungs- und IT-Operations-Teams zu verbessern.

Nach einem Auswahlverfahren und Proof of Concepts mit mehreren Lösungen, hat sich SIX für Red Hat OpenShift Container Platform entschieden, da die Lösung die umfangreichen Anforderungen von SIX an eine moderne und agile Plattform zur Erstellung von Cloud-Native-Anwendungen erfüllt.