Open Source Business Alliance begrüßt deutsch-französische Initiative zur Förderung der industriellen Digitalisierung

Open Source ist Schlüsselelement zur Lösung der digitalen Herausforderungen.

814

Stuttgart, 22. Dezember 2016
Die Open Source Business Alliance begrüßt als deutscher Open-Source-Verband die jüngste, gemeinsame Initiative von Frankreich und Deutschland. Auf der deutsch-französischen Konferenz zur Digitalisierung am 13. Dezember 2016, an der Repräsentanten der Industrie, Politiker, Bundeskanzlerin Merkel, Staatspräsident Hollande sowie die beiden Wirtschaftsminister Gabriel und Sapin teil nahmen, stand auch Open Source im Mittelpunkt der Gespräche.

In der Erklärung sehen beide Länder gute Chancen, die europäische Wirtschaft durch Innovationen in der Digitalisierung zu stärken und dabei eine weltweit führende Rolle einzunehmen. Beide Länder waren sich auch darüber einig, dass Open-Source-Software ein entscheidender Treiber für Innovation ist. Deutschland und Frankreich werden gemeinsam daran arbeiten, dass ihre Industrien größere Vorteile aus Open-Source-Software ziehen können.

„Wir freuen uns sehr über das ausgesprochene Vertrauen in Open Source beider Regierungen. Open Source spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg der IT-Industrie selbst und die Digitalisierung von Verwaltungen und Wirtschaft in Europa. Als Open Source Verband bringen wir uns gerne ein, um die nötigen Schritte zur weiteren Stärkung von Open Source zu unterstützen“, erklärt Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender oder OSB Alliance.

Deutschland und Frankreich werden über nationale Entwicklungsbanken die Finanzierung des digitalen Wandels in kleinen und mittleren Unternehmen fördern. Dies ist eine hervorragende Chance für viele Open-Source-Unternehmen, sich mit ihren Innovationen einzubringen. Gerade beim digitalen Wandel und dessen Förderung bestehen gute Möglichkeiten, mit europäischer Open-Source-Innovation eine zentrale Rolle einzunehmen. Richtig erkannt in der Erklärung der deutsch-französischen Initiative ist, dass beispielsweise bei Cloud-Anwendungen Unsicherheiten hinsichtlich Rechtssicherheit, Sicherheit, Kontrollverlust und unzureichender Transparenz bestehen. Europa beherbergt viele starke Open-Source-Software-Anbieter, deren Software ein Schlüsselelement zur Auflösung derartiger Unsicherheiten ist.

Links:


Über die OSB Alliance
Die Open Source Business Alliance e.V. (OSB Alliance) ist Deutschlands größter Verband von Unternehmen und Organisationen, die Open Source Software entwickeln, darauf aufbauen oder sie anwenden. Ziel der OSB Alliance ist es, Open Source Software und andere Formen offener Zusammenarbeit erfolgreicher zu gestalten. Erreicht wird dies durch Informationsverbreitung, Schaffung positiver Rahmenbedingungen für Hersteller und Anwender sowie durch die aktive Vernetzung von Herstellern, Kunden und Dienstleistern. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt der OSB Alliance ist zudem eine aktive Interessenvertretung gegenüber der Politik und öffentlichen Einrichtungen. Die Open Source Business Alliance hat ihren Sitz in Stuttgart. Vorstandsvorsitzender ist Peter H. Ganten. Weitere Informationen finden Sie auf www.osb-alliance.com.

Pressekontakt
OSB Alliance e.V.
Dorothee Otto
Tel: +49-711-90715-390
Mail: info@osb-alliance.com