IT-Sicherheit: Gegen NSA, Industriespionage & Co. ist doch ein Kraut gewachsen

In einem aktuellen White Paper der Open Source Business Alliance wird detailliert behandelt, welche rechtlichen Grundlagen hinsichtlich Datenschutz und Sicherheit von Unternehmen heute beachtet werden müssen.

935

Dass das Internet generell Sicherheitsgefahren birgt, weiß man heute. Dies gilt ebenfalls für Unternehmen und die Nutzung des Internets kann zu ernsthaft kritischen Situationen führen. Was aber noch nicht alle wissen ist, dass man sich sehr gut gegen Angriffe, Attacken oder das Belauschen durch NSA und Konsorten oder konkurrierende Unternehmen schützen kann.

In einem aktuellen White Paper der Open Source Business Alliance wird detailliert behandelt, welche rechtlichen Grundlagen hinsichtlich Datenschutz und Sicherheit von Unternehmen heute beachtet werden müssen. Dabei gibt das White Paper klar wieder, welche Pflichten für Geschäftsführer und Vorstände bestehen, um für IT Sicherheit zu sorgen – auch im Falle von Spionagetätigkeiten.


„Der Einsatz von Open Source Software in der IT-Sicherheit bietet klare Vorteile. Die offenen Standards und der offene Quellcode lassen keine Hintertüren zu. Die Open Source Community würde diese sofort finden“, erklärt Arnd Böken, Rechtsanwalt und Verfasser eines neuen White Paper zum Thema Schutz gegen NSA und Industriespionage.


Das White Paper steht zum kostenlosen Download bereit.

Download:
White Paper: IT-Sicherheit – Schutz gegen NSA und Industriespionage