kivitendo Version 3.5.1 veröffentlicht

220
kivitendo 3.5.1 released
kivitendo 3.5.1 released

Nach viermonatiger Entwicklungszeit veröffentlicht die kivitendo GmbH mit Sitz in Bonn die nächste Version ihrer Open-Source-Warenwirtschaft kivitendo.

Kivitendo, früher bekannt unter dem Namen Lx-Office, ist seit über 10 Jahren am deutschen Markt verfügbar und wurde damals aus der doppelten Buchführungssoftware SQL-Ledger geforkt. Intention war es, den Bestimmungen und Anforderungen des deutschsprachigen Geschäftsraums, beispielsweise der DATEV- und weiteren Behördenschnittstellen, gerecht zu werden.

Aktuell sind vier deutsche Firmen und eine Schweizer Vereinigung an der Entwicklung der Software beteiligt. Im konkreten Fall der neuesten kivitendo-Version 3.5.1 handelt es sich um ein klassisches Bugfix-Release, also ein Release, das vor allem zwischenzeitlich entdeckte Fehler ausmerzt. Darüber hinaus bringt diese Version noch zwei zwei zusätzliche Features mit:

Zum einen ist es nun möglich, WebShops zu integrieren. Realisiert wird dieses Feature mittels einer generischen API im Kern von kivitendo selbst. Ferner ist die DATEV-Schnittstelle erweitert worden, sodass das modernere CSV-Format der DATEV ab 2018 unterstützt wird.

In diesem Zuge wurde zudem die schon länger gewünschte Überlagerung von Personen- anstatt Sammelkonten als Exportoption berücksichtigt.

Weitere Details finden sich auf dem Blog zum Programm oder in übersichtlicher Auflistung im Changelog, wo sämtliche Änderungen an der Software erfasst werden.

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, sollte sich das kommende kivitendo-Jahrestreffen in Bonn am 11. und 12. April 2018 im Kalender notieren.

Kommerzielle Support-Pakete und Projektunterstützung bieten sowohl die kivitendo GmbH als auch die offiziell gelisteten Entwicklungspartner an.