Statement der OSB Alliance zu .NET als Open Source

Microsoft wendet sich immer stärker Open Source zu

442

Microsoft wendet sich immer stärker Open Source zu, jetzt hat das Software-Unternehmen seine Entwicklungsumgebung .NET komplett unter Open Source Lizenz gestellt.

Peter Ganten, Vorsitzender der Open Source Business Alliance, kommentiert:
„Im Rahmen des ‚Megatrends Open Source‘ ist Microsoft bereits weite Wege gegangen, wenn wir an die Offenlegung von Schnittstellen und Dokumentenformaten denken. Obwohl es noch viele offene Fragen etwa in Bezug auf Patente oder wichtige Microsoft-Software wie Office oder der Technologie hinter der Microsoft-Cloud Azure gibt, sehen wir nun echte Fortschritte.

Diese strategische Weichenstellung weist auf eine sehr erfreuliche Entwicklung. Selbst die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat jüngst auf der Cnight der CDU gesagt: ‚Open Source ist das Merkmal von intelligentem, digitalem Vorgehen.‚ (Siehe die Aufzeichnung des Gesprächs, Zitat ab 43:40)

Insgesamt wird somit deutlich, dass sich die großen Hersteller proprietärer Software neu aufstellen müssen – und gut beraten sind, das auch zu tun. Wir werden in Zukunft sicher weitere Beispiele sehen.“