Deutsch-französische Kooperation für Open Source stärkt gemeinsame Ziele in der EU

Die deutsche Vereinigung von Open Source-Anbietern und -Anwendern Open Source Business Alliance und ihr französisches Gegenstück Conseil National du Logiciel Libre haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart.

1255

Weil immer mehr für die IT-Strategie relevante Entscheidungen auf europäischer Ebene getroffen werden, wollen die Organisationen ihre gemeinsamen Interessen künftig besser koordiniert vertreten. Dazu verstärken sie die Zusammenarbeit mit anderen europäischen Open Source-Verbänden und vereinfachen ihren Mitgliedern den Marktzugang in den Nachbarländern.

Erfolgreiches Treffen auf dem Open-IT Summit

Die Open Source Business Alliance (OSBA) hatte Vertreter des Conseil National du Logiciel Libre (CNLL) zum Open-IT Summit eingeladen, der im Mai 2013 parallel zum LinuxTag in Berlin stattfand. Der CNLL ist der gemeinsame Dachverband von elf regionalen, französischen Open Source-Organisationen, die insgesamt mehr als 300 IT-Unternehmen vertreten. Auf die Berliner Gespräche folgte nun die Vereinbarung einer stärkeren deutsch-französischen Zusammenarbeit in Sachen Open Source.

Europa zu einer Open Source-Plattform machen

Beide Verbände werden künftig regelmäßig Informationen austauschen und in diesem Rahmen einen gemeinsamen Forderungskatalog zur IT-Politik erarbeiten. Als Orientierungsrahmen dienen dabei die „Zehn Vorschläge“ des CNLL und die „Leitlinien“ der OSBA. Beide Dokumente stimmen inhaltlich weitgehend überein. Sie richten sich vor allem an die öffentliche Verwaltung ihrer Länder und fordern eine stärkere Berücksichtigung von Open Source in der Beschaffung, die Orientierung an Interoperabilität auf der Basis von offenen, lizenzfreien Standards sowie Patentfreiheit.

Der CNLL und die OSBA möchten über nationale oder regionale Initiativen und Projekte hinaus Europa zu einer Open Source-Plattform machen. Aus diesem Grund wollen beide Verbände auch als Brückenköpfe fungieren. In dieser Rolle möchten sie ihren Mitgliedern Hilfe beim Marktzugang in den jeweiligen Nachbarländern anbieten. Die Kooperation ist offen für ähnliche Initiativen und Verbände aus anderen Ländern.

Über den Conseil National du Logiciel Libre

Der Conseil National du Logiciel Libre, CNLL (Nationalrat Freie Software), ist eine Körperschaft, die auf nationaler Ebene 13 Verbände und Zusammenschlüsse von Unternehmen zusammenfasst, die in Frankreich auf der Basis von Freier Software arbeiten. Der CNLL repräsentiert durch diese mehr als 300 französische Unternehmen, die auf Open Source spezialisiert sind oder darauf einen signifikanten Teil ihrer Aktivitäten richten. Die Hauptziele des CNLL bestehen darin, das Open Source-Ecosystem gegenüber der Regierung und anderen nationalen Organisationen zu vertreten sowie die Zusammenarbeit und die gemeinsame Nutzung von Best Practices zwischen ihren Mitgliedsorganisationen zu fördern.