3. No-Spy-Konferenz in Stuttgart

Am Wochenende drehte sich im Stuttgarter Literaturhaus alles um Spionage.

777

Passend dazu verhandelte die große Koalition im Bundestag über die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung. Hören Sie dazu Till Lorentzen von der Organisation No-Spy im B5 Interwiev.

Die Bürgerrechtsgruppe „No-Spy“ ludt vom 12. – 14.06. zum dritten Mal zur No-Spy-Konferenz ein. Im Zentrum der dreitägigen Konferenz standen die Themen Spionage, Überwachung und Grundrechte. Bspw. Vorträge sowie Workshops u.a. zu den Themengebieten

  • Auswirkungen von Überwachung auf den Einzelnen und Gruppen
  • Gesellschaftliche, philosophische und politologische Aspekte von Überwachung
  • Demokratie und Geheimdienstkontrolle
  • Wirtschaftsspionage und Verteidigungsstrategien
  • Risikobewertung und ihre Berücksichtigung in der Gesetzgebung

Passend dazu verhandelte die große Koalition im Bundestag über die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung. In dem umstrittenen Gesetzentwurf sehen Parlaments-Juristen große rechtliche Probleme. Hören Sie dazu Till Lorentzen von der Organisation No-Spy im B5 Interwiev.